Blog

Vertikutieren: Tipps für einen gesunden Rasen.

Sieht Ihr Rasen schlecht aus? Möchten Sie Ihrem Grün wieder Farbe verleihen? Sicherlich ist die Zeit für das Vertikutieren gekommen und Sie sollten es nicht versäumen! Wenn Sie Ihren Außenbereich gestalten, gibt es eine Reihe von Maßnahmen, die Sie berücksichtigen müssen. Sie müssen an den Rasen denken und daran, wie Sie ihn mit Rasendunger pflegen können. Sie sollten auch daran denken, den Rasen zu trimmen, ihn zu vertikutieren und Rasenkalk zur Pflege zu verwenden. Manchmal ist die Pflege des Rasens jedoch mehr als eine Herausforderung, vor allem, wenn man keine Gartenkenntnisse hat. Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihren Rasen pflegen und erfolgreich vertikutieren können.

Warum sollte man den Rasen vertikutieren?

Es gibt nichts Schöneres als einen schönen, sattgrünen und strahlenden Rasen. Vertikutieren ist eine Technik, mit der Sie Ihren Rasen das ganze Jahr über in einem tadellos grünen Zustand halten können. Wie führt man dieses Verfahren durch? Sie müssen lediglich auf die Verwendung eines manuellen oder motorbetriebenen Vertikutierers zurückgreifen. Sie können im Durchschnitt ein bis zwei Mal im Jahr vertikutieren. Ein Vertikutierer ist ein Gerät mit Stahlklingen, die den Boden ankratzen. So wird der Rasen gepflegt und wächst schöner nach, mit Wurzeln, die besser im Boden verankert sind.

Der Sinn des Vertikutierens besteht darin, den Rasen zu reparieren, der durch Regen, Trittschäden, schlechtes Wetter, Krankheiten usw. beschädigt wurde. Vertikutieren ist also eine Technik, mit der man den Rasen pflegen und von Moos und Schutt befreien kann. Durch das Vertikutieren wird der Garten belüftet.

Welche Art von Vertikutierer sollte man je nach den Umständen wählen?

Das hängt von der Größe Ihres Grundstücks und Ihren Wünschen ab. Wenn der Garten etwa bis zu 500 Quadratmeter groß ist, sollten Sie einen motorisierten oder elektrischen Vertikutierer wählen. So haben Sie weniger Mühe beim Vertikutieren des Rasens. Ist der Garten größer als 500 Quadratmeter, sollten Sie sich für ein benzinbetriebenes Gerät entscheiden, da diese Geräte unabhängiger und leistungsfähiger sind. Wenn Ihr Garten kleiner ist, könnte ein Handvertikutierer durchaus seinen Zweck erfüllen. Wählen Sie außerdem einen Vertikutierer, der Ihrem Budget entspricht.

Wann sollte das Vertikutieren durchgeführt werden?

Um einen dauerhaft schönen Rasen zu haben, sollten Sie ihn unbedingt durchschnittlich zweimal im Jahr vertikutieren, am besten im frühen Frühling und im späten Herbst. Während regnerischer und feuchter Perioden sollte das Vertikutieren vermieden werden. Auch in warmen Perioden sollte nicht vertikutiert werden, da die Wurzeln des Rasens dann frei liegen und austrocknen könnten. Zögern Sie nicht, sich von einem Gartenprofi beraten zu lassen, wenn Sie Schwierigkeiten bei der Auswahl eines Vertikutierers haben. Verwenden Sie nach dem Vertikutieren Rasenkalk und Dünger.

Schreibe einen Kommentar